4. Salon mit Gastgeber Davide Brocchi

Zum richtigen Leben im Falschen

Davide Brocchi in einer Bibliothek mit dem Logo der Veranstaltungsreihe

Der Umgang der Gesellschaft mit der eigenen „Umwelt“ hängt von den sozialen und mentalen Verhältnissen innerhalb der Gesellschaft ab. Entsprechend setzt die Transformation zur Nachhaltigkeit eine Umwandlung der zwischenmenschlichen Beziehungen und der Herrschaftsverhältnisse voraus. Warum immer weiterwachsen, wenn man auch (umver-)teilen kann? Die Große Transformation kann direkt vor der eigenen Haustür beginnen, indem Räume zum Gemeingut werden und neuartige Allianzen wie Public-Citizen-Partnerships entstehen.

Wie kann das richtige Leben im Falschen entstehen und bestehen, diese Frage hat eine psychologische, kulturelle und politische Dimension. Wie kann man das Verhältnis Institutionen und Bürger/innen ändern? Wie können Public-Citizen-Partnerships gelingen? 

Hier können Sie den vierten Salon anschauen:

4. Salon: Davide Brocchi mit „Zum richtigen Leben im Falschen" - Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein

video-thumbnail Direkt auf YouTube ansehen

Darüber spricht Davide Brocchi, Transformationsforscher, Publizist und Berater, mit seinen Gästen:

  • Milena Riede, Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlerin
  • Jörg Sommer, Schriftsteller, Journalist und Vorstandsvorsitzender der Deutschen Umweltstiftung
  • Busso Grabow, freiberuflicher Ideengeber, Forscher und Berater zur nachhaltigen Stadt 

Hintergrundinformationen zum "Salon des guten Lebens" finden Sie hier.